The Doose & Bollinger Families in Canada and their ancestors

Notes


Hans Jäckle

WEB Seite zur Familiengeschichte der Jäckle's:
http://home.arcor-online.de/tilman.krieg/ij_namen.htm#Jaekle-Buchenberg


Erwin Jaeckle

BIOGRAPHY: Detailien über Dr. Erwin Jäckle sind hier zu finden: http://www.afz.ethz.ch/handbuch/nachl/nachlaesseJaeckleErwin.htm

Einzelheiten über den Stammbaum der Familie Jaeckle sind hier zu finden:
http://home.arcor-online.de/tilman.krieg/ij_namen.htm#jaeckle-buchenberg

Jaeckle, Erwin, Dr. phil. I, Journalist, Chefredaktor, Schriftsteller, Lyriker, Nationalrat
Bürger von Zürich und Klein-Andelfingen

Studium der Philosophie und Germanistik in Zürich; Dr. phil. mit einer Dissertation über den Dichter und Kulturphilosophen Rudolf Pannwitz. Tätigkeit u.a. als Mittelschullehrer und Lektor des Atlantis-Buchverlages.

1943 Berufung zum Chefredaktor der von Gottlieb Duttweiler gegründeten Tageszeitung "Die Tat", die sich unter seiner Leitung (bis 1971) zu einem weit über die schweizerischen Landesgrenzen hinaus beachteten politischen und kulturellen Forum entwickelt. Nach dem Rücktritt von Dr. Max Rychner als Feuilletonchef der "Tat" steht Jaeckle 1962-77 auch der "Literarischen Tat" vor. Bildet zusammen mit Dr. Max Rychner und Dr. Walther Meier, dem Leiter des Manesse-Verlags und Herausgeber der "Manesse-Bibliothek der Weltliteratur", den Kern der "Zürcher Freitagsrunde". Politisch engagiert sich Jaeckle in dem ebenfalls von Duttweiler ins Leben gerufenen Landesring der Unabhängigen.

1942-50 Mitglied des Gemeinderates der Stadt Zürich,

1947-62 des Nationalrates. Trotz starker beruflicher und politischer Beanspruchung entsteht ein reiches Oeuvre mit Gedichten, literaturwissenschaftlichen Schriften, Werken zur Geschichte und Philosophie. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen


Verena Bollinger

CHRISTENING: Pate: Ulrich Bollinger (Bruder)
Patin: Verena Bollinger (Schwester)

BIRTH: uneheliches Kind der A. Magdalena


Hermann Bollinger

BIRTH: unehelicher Sohn der Regula Bollinger


Jacob Bollinger

BIRTH: unehelicher 2. Sohn der Regula Bollinger


Agatha Würthner

heiratete mit 20 Jahren, wurde mit 62 Jahren verwitwet, sie hatten 15 Kinder